Anleitungen

E-Mail-Zertifikat erhalten

Dieses Zertifikat wird bei E-Mails mitgeschickt und dient als Signatur wie eine fälschungssichere Unterschrift. Neben kostenpflichtigen Zertifikaten werden auch kostenlose mit einer begrenzten Gültigkeitsdauer angeboten. Hier wird beschrieben, wie Sie ein E-Mail-Zertifikat bekommen und so bearbeiten, daß Sie es im Rechnungsprogramm nutzen können.

Kostenloses E-Mail-Zertifikat von Comodo

Diese Anleitung bezieht sich auf Firefox als Browser. Mit anderen Browsern funktioniert es auch, aber da heißen die Menüs und Befehle anders. Betriebssystem ist Windows wobei der Befehl openssl über Kommandozeile verfügbar sein muß. Grundlegende Befehle wie cd sollten bekannt sein.

  1. Rufen Sie mit Firefox den Antrag von Comodo auf und füllen ihn aus. Bewahren Sie das Kennwort für den Widerruf (Revocation Password) gut auf. An die angegebene E-Mail-Adresse wird das Zertifikat geschickt.
  2. Sie erhalten eine E-Mail mit Daten, die Sie bei Comodo angeben. Daraufhin erhält Ihr Browser das Zertifikat.
  3. Öffnen Sie in Firefox die Einstellungen: erweitert: Zertifikate anzeigen. Wählen Sie dort Ihr Comodo-Zertifikat und speichern es im Format PKCS12 als commodo.p12.
  4. Nun wird die Datei aufgeteilt in privaten Schlüssel und Zertifikatsdateien. Dazu öffnen Sie die Eingabeaufforderung mit Windows-R, geben cmd ein und bestätigen. Es öffnet sich ein DOS-Fenster in dem Sie mit cd in das Verzeichnis mit dem Zertifikat navigieren.

    1. Zertifikatsdatei erzeugen openssl pkcs12 -in comodo.p12 -clcerts -nokeys -out certificate.crt
    2. Schlüsseldatei erzeugen openssl pkcs12 -in comodo.p12 -nocerts -out keyfile-encrypted.key
      Nachgefragt werden das Kennwort, was im Browser angegeben wurde und das Kennwort für den Widerruf.
    3. PEM-Kettendatei erzeugen openssl pkcs12 -in comodo.p12 -cacerts -out certchain.pem

    Diese drei Dateien laden Sie im Rechnungsprogramm unter Einstellungen: E-Mail/Fax hoch und geben das Kennwort für den Widerruf an.

Somit kann dann jede E-Mail aus dem Rechnungsprogramm automatisch signiert werden.

Faxen

Um im Rechnungsprogramm Dokumente zu faxen, werden diese an einen externen Dienstleister übergeben, der dann die Dokumente an das Faxgerät des Empfängers schickt.

Kostenpflichtiger Fax-Dienst

  1. Werden Sie Kunde bei dem deutschen Dienstleister massenversand.de Sie können erstmal kostenlos und unverbindlich testen. Danach kostet eine Seite Fax maximal 7 Cent.
  2. Sie erhalten eine Benutzer-ID. Tragen Sie die ein im Rechnungsprogramm unter Einstellungen: E-Mail/Fax. Zur Authentifizierung geben Sie noch Ihr Kennwort an.
  3. Geben Sie einen Text als Referenz an, um die Faxe aus AOXA zuordnen zu können. Zuletzt noch einen Text als Absenderkennung, wie zum Beispiel Ihr Firmenname.

Somit können Sie Dokumente aus dem Rechnungsprogramm faxen. Die Nutzung aus dem Rechnungsprogramm ist kostenlos. Sie zahlen nur an den externen Dienstleister.